9. Mrz en code

Gutenberg Custom Fields

In seinem Blogpost „Gutenberg, or the Ship of Theseus“ schrieb Matias Ventura von der Möglichkeit, für bestimmte Seiten-Tamplates vorgefertigte Sammlungen leerer Gutenberg-Blöcke anzuzeigen. Im neuen Editor suchen wir diese Funktion bislang vergebens, Riad Benguella hat aber ein Plugin geschrieben, das genau das ermöglichen soll.

Für einzelne Inhaltstypen, wie etwa Blog-Beiträge oder Seiten lässt sich mit „Gutenberg Custom Fields“ die Reihenfolge und Zusammenstellung von Blöcken vorgeben, die als eine Art leeres Raster die Struktur der Inhalte vorgeben sollen.